ASC Bindlach sichert sich vorzeitig Meistertitel

 

Bereits vor offiziellem Ende der diesjährigen Oberligasaison im Ringen sichert sich der ASC Bindlach den Meistertitel. Von bisher 13 Kämpfen konnten sie 11 deutlich für sich entscheiden und mussten nur ein Unentschieden und eine Niederlage verkraften. Die Mannschaft des ASC Bindlachs zeigte sich durchweg bärenstark und behauptete sich Kampf um Kampf in der Liga. Gestärkt durch die Bundesligaerfahrung der vorherigen Saison gelang es ihnen ohne große Probleme den ersten Tabellenplatz von Beginn an zu verteidigen.
Die Gäste vom SV Mietraching mussten vergangenen Samstag in der Bärenhalle eine deutliche Niederlage von 32:4 Punkten gegen den ASC einstecken und konnten so den gefürchteten Ligaabstieg nicht verhindern. Das Bindlacher Publikum hatte zwischen den Kämpfen kaum eine Verschnaufpause vom Jubeln. Denn acht von 10 Kämpfen beendeten die Ringer vom ASC meist noch in unter zwei Minuten Kampfzeit mit technischer Überlegenheit oder aber sie schulterten ihren Gegner bereits nach wenigen Sekunden. Insgesamt 80:6 technische Punkte konnten die Bindlacher in den 10 Kämpfen erzielen - die hohe Punktzahl spricht für sich. Voll motiviert packten die Ringer vom ASC ihr technisches Geschick aus und holten Punkt um Punkt in die Bindlacher Ecke. ASC Trainer Matthias Fornoff ist der Stolz auf seine Mannschaft ins Gesicht geschrieben: „Die Jungs haben heute mal wieder gezeigt wie attraktiv die Sportart ist. Da hat sich das Techniktraining bemerkbar gemacht. Jetzt freuen wir uns auf den letzten Kampf am kommenden Samstag daheim gegen den TSV Burgebrach I! Danach wird der Meistertitel gefeiert!“.