ASC Bindlach bisher ungeschlagen

 

Der ASC Bindlach wird seiner Favoritenrolle gerecht - Am vergangenen Samstag konnten die Bindlacher Ringer einen Sieg gegen die Gastgeber der SpVgg Freising einfahren. Nach spannenden und zum Teil knappen Duellen gewann der ASC mit 12:20 Punkten.

 

Hervorzuheben sind die Bindlacher Punktegaranten Pedro Jesus Mejias, Marcel Fornoff sowie Jugendringer Kai Burkon bei dem die Erfahrungen der letzten Saison in der Bundesliga Früchte tragen. Sie erkämpften für das Bindlacher Team souverän jeweils die höchstmögliche Punktzahl. Weiterhin erwähnenswert ist der Kampf in der 86 Kg-Klasse im griechisch-römischen Stil zwischen Niklas Kamm und dem starken Ungarn Zoltan Keri, welche sich wie erwartet auf Augenhöhe begegneten. Beide Ringer schenkten sich keinen Zentimeter auf der Matte. Dennoch gelang es dem Freisinger in der zweiten Kampfrunde Kamm mehrmals in die Passivität zu drängen, letztlich die entscheidende Wertung zu erzielen und zwei Zähler auf das Punktekonto der Oberbayern zu verbuchen. Auch in der Schwergewichtsklasse bis 130 Kg wurde der Kampf mit einer einzigen technischen Wertung entschieden. Durch eine Wurftechnik gelang es David Adler den Kampf für sich zu entscheiden und sicherte dem ASC Bindlach zwei Mannschaftspunkte.

 

Mit dieser Niederlage rutscht Freising in die untere Tabellenhälfte ab. Ob die Bindlacher es weiterhin schaffen die Liga anzuführen wird sich in den kommenden Kampftagen herausstellen. ASC Trainer Matthias Fornoff zeigt sich nach dem Kampf sehr zufrieden. Er betont, dass insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit sowie der positive Teamspirit ausschlaggebend für den Erfolg am Wochenende waren.

 

Für den ASC kämpften:

 

Nikolas Geldner 57kg (3:0), Pedro Jesus Mejias Rodriguez 61 Kg (0:4), Kai Burkon 66 Kg (0:4), Mark Weimer 66 Kg (4:0), Marcel Fornoff 75 Kg (0:4), Philipp Adler 75 Kg (3:0), Sascha Büchner 86 Kg (0:3), Niklas Kamm 86 Kg (2:0), Vlad-Bogdan Boeriu 98 Kg (0:3), David Adler 130 Kg (0:2)